GEMEINDE LAUFTOURISMUSHOME | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP
GEMEINDE : : RATHAUS : : BÜRGERSERVICE : : WOHNEN & LEBEN : : KULTUR & FREIZEIT : : TERMINKALENDER : : AKTUELLES : : GALERIE
Gemeinde Lauf im Schwarzwald

Laufer Mundart

Der Laufer Dialekt hebt sich von dem der Umgebung ab. Das Andersartige liegt oft weniger in den Worten selbst, die in den Nachbardörfern gleich sein können, als vielmehr im besonderen Tonfall.

Auffallend ist als Beispiel das spitz gesprochene ‚ei', das man nur als ‚ey' schreiben kann, und doch klingt es oft nach ‚ai'. Ebenso scharf ist das ‚au', das wie ‚ou' klingt.


Dazu ein paar Beispiele:

des isch e Knadderle » der ist körperlich schwachdes isch e schiene G'schichd » das ist eine schöne Geschichte
du warsch en Kaib » du warst ein Lausbubi glaub, du lersch's no » ich glaube, du lernst es noch
d'r Schlaugschd » der SchlausteZain » geflochtener Holzkorb
Muggedatsch » Fliegenklatschemompfe » Mund voll haben
ebbes neygs » etwas NeuesSaugschdall » Saustall
Kaschde » SchrankÄrdnuss » Kartoffel
Kuiche » KuchenBuich » Buch
Hafekäs » KleinigkeitGluckser » Schluckauf
himple » kränklich seinSchlägsl » Marmelade